Thursday , November 21 2019
Home / switzerland / Mehr Aufklärung über AIDS zum Welt-Aids-Tag verlangt

Mehr Aufklärung über AIDS zum Welt-Aids-Tag verlangt



Am 1. December ist Welt-Aids-Tag. Seit 1988 wird an die die Krankheit sensibilisiert Tag auf. Dabei geht es hauptsächlich darum, Vorurteile gegenüber HIV-Positive zu überwinden, sie in ihrer Lage zu unterstützen, sowie auch an die Opfer von Aids zu gedenken.

Weltweit sind schätzungsweise 36.7 Millionen Menschen mit HIV infiziert. Seit der erstenung Entdeckung in 1984 sind 35 Millionen Menschen an der Krankheit gestorben. Somit gilts Aids als eines der grössten Pandemien der Menschheitsgeschichte. In der Schweiz more than 20,000 Menschem mit HIV. Jahr wurden in der Schweiz 445 HIV-Diagnosis Letztes gestellt und somit ein historisches Tief erreicht. Damit der Abwärtstrend fortsetzt, ist die Aufklärungsarbeit nach wie vor unerlässlich.

Das müssen Sie über AIDS und HIV wissen

Am 1. December ist Welt-AIDS-Tag. Das erklärte Ziel ist, die Gesellschaft für die Risiken von HIV / AIDS zu sensibilisieren, den Vorurteilen entgegen zu treten und zu zeigen, dass alle miteinander leben können. Doch was ist AIDS eigentlich? Was isters Untiedchied zu HIV? Und wie steckt man sich eigentlich an?

Vorurteile mit schwerwiegenden Folgen

Heute herrscht mehr Verständnis über die Krankheit und die Forschung entwickelt immer bessere Behandlungen für HIV-Positive. Trotzdem gehört auch heute noch Diskriminierung zum Alltag von HIV-Positiven. Im Jahr 2018 wurden 122 Fälle in der Schweiz registry. Häufig wird Aids zur «Schwulenkrankheit» bagatellisiert und Betroffene werden al Junkies denunziert. Diese Vorurteile erschweren nicht nur das Leben von Betroffenen, sondern verbreiten gefährliche Fehlinformation über die Krankheit. Um das Stigma zu überwinden, müssen die deshalb Vorurteile bekämpft werden.

Was tun, wenn man eine Infektion befürchtet?

Falls Sie eine vermuten oder Infektion einer Risikosituation ausgesetzt waren, kann eine Postexpositionsprophylaxe, kurz PEP, sinvoll sein. Thank you for eine Infection mit dem Virus vermeiden. Die Therapie muss aber innerhalb der ersten 48 Stunden nach der Infektion begonen werden. Doch auf diese Massnahme sollte, trotzdem niemand verlassen, denn auch bei optimaler Durchführung lässt sich die Infektion nicht mit Sicherheit verhindern.

Eine Liste von PEP-Notfallnummern in ihrer Nähe finden Sie hier.

Was it man am Welt-Aids-Tag tun?

Am Welt-Aids-Tag es Tradition, sich eine rote Schleife zum Zeichen der Solidariät anzustecken. Mit dem Kauf der roten Schleife unterstützen Sie die Aids-Hilfe Schweiz in ihrer Aufklärungsarbeit. Sie können auch die neue Kampagne der Aids-Hilfe Schweiz «Gemeinsam für die Liebe und die Lust, gemeinsam gegen die Angst.» Mit Spenden fördern.

Kampagne für mehr Sensibilität

Die Aids-Hilfe Schweiz hat in Zusammenitbeit mit der Kommunikationsentur TFK eine Kampagne entwickelt, die Gegen Angst, Vorurteile und Diskriminierung gegenüber HIV-positiven Menschen ankommen soll.


Source link